• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

|NEWS| Spieltag 7 Landesliga Nord 2019

TFC Nürnberg 2 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1

TFC Nürnberg 2 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1

1 Sieg im Doppel mehr und das Unentschieden wäre erreicht!!

Am 1.6.19 fand das Nachholspiel des 7. Spieltages des 1. KSC Kulmbach e.V. 1 gegen den TFC Nürnberg 2 statt. Kulmbach war mit Schirmer, Rattler, Kirsch und Kießling durchaus gut, aber nicht bestens besetzt, und so fuhr man ohne großen Druck nach Nürnberg und wollte einfach spielen.

Die Nürnberger traten ebenfalls nicht in Bestbesetzung an und die Kulmbacher hatten plötzlich ein Grinsen im Gesicht – sollte da ein Sieg möglich sein? Und so startete man mit Schirmer/Kießling und Kirsch/Rattler in das erste Viertel. Schirmer strotzte nur so vor Spielfreude und ballerte eine Bande nach der anderen von hinten dem Gegner ins Tor. Und Kießling „liebte“ plötzlich den Ulrich, stellte nach einem taktischen Positionswechsel in die Defensive den starken Spieler Thomas Wild kalt, und sicherte ebenfalls mit einer Bande den 1. Sieg im Doppel.

Leider klappte es an diesem Tag bei dem ansonsten immer starken Doppel Rattler/Kirsch nicht, und so blieb es beim Unentschieden nach den Doppeln. Doch Kulmbach war plötzlich da und mit 3 Siegen in den Einzeln führte man mit 9:5. Ebenso konnte der Vorsprung im zweiten Viertel nicht ausgebaut werden, denn der eingewechselte Nachwuchsspieler der Nürnberger Luca Hammberger spielte sehr stark und Nürnberg gewann beide Doppel und 2 Einzel und drehte das Spiel zum 15:13.

„Uneinsichtigkeit der Nürnberger im Setzen der Blöcke führte zu nervigen Differenzen“
Kulmbach gab nicht auf, aber mit 1 Sieg im Doppel und 3 Siegen im Einzel bauten die Nürnberger ihre Führung zum 24:18 nach dem 3. Viertel aus. Entscheidungssatz – und es war noch alles offen. Doch irgendwie hatten Kirsch/Rattler im Doppel einen schlechten Tag und die Chance war dahin. Und nachdem auch das erste Einzel der Kulmbacher verloren ging, war Nürnberg durch. Doch diesmal gab es kein Herunterspielen der letzten Begegnungen. Ganz im Gegenteil – es wurde gefightet bis zum Schluss, was den Endstand von 31:25 für Nürnberg bedeutete.

Fazit: Kulmbach war leider nur mit 4 Mann angereist und man konnte nicht reagieren. Zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, ein oder zwei Ersatzspieler dabeizuhaben, die dann in die Bresche springen, wenn es bei dem einen oder anderen nicht so läuft. Kulmbach war oft knapp vor dem einen oder anderen weiteren Punktgewinn, doch es reichte einfach nicht.

Bei den Nürnbergern vermisste man durch die beiden stark aufspielenden Ersatzspieler Hammberger und Mühling die Stammspieler nicht so sehr. Was mich allerdings sehr geärgert hat war die unverschämte Unterstellung der Nürnberger, dass ich die Reihenfolge des Setzens der Blöcke falsch wiedergeben würde und den Kulmbachern dadurch einen Vorteil verschaffen würde. Wörtlich: „der Heinz drehts immer so wie er es braucht und er hat ja immer Recht“. Liebe Nürnberger – ihr solltet mal die Spielordnung des BTFV lesen, vor allem Punkt 5.2.

Endstand Landesliga Nord: TFC Nürnberg 2 vs. 1.KSC Kulmbach e.V. 1 -- 31:25

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Landesleistungszentrum

Ein starker Partner

Unser Verein spielt auf ITSF-Recognized Tournament-Tischen der Firma Leonhart.

Leonhart-Tische machen das Spielerlebnis so exakt und präzise wie möglich spürbar.

Präzision, Langlebigkeit und hochwertige Materialien sprechen für sich, weswegen diese Tische auch auf bundesweiten und internationalen Events eingesetzt werden.

Kontaktinformationen

image (+49) 09221 - 87 89 666
(+49) 0171 - 212 87 00

image 1.KSC Kulmbach e.V.
ATS Sportstadion
Alte Forstlahmer Strasse 20
95326 Kulmbach

image Für direkten Kontakt hier klicken