• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

|NEWS| Nach der WM ist vor der WM

Garlando WCS 2017

Nach der WM ist vor der WM
Freitag/Kießling dominieren das Garlando-Weltseries Turnier in St. Pölten und qualifizieren sich für die WM in Spanien 2019.

St. Pölten/Österreich war Austragungsort für das erste Garlando World Series Turnier nach der WM in Hamburg. Mit über 300 Spielern war das Turnier gut besucht - und wieder mit dabei die beiden derzeit weltbesten Seniorentischfussballer auf Garlando, Detlef Freitag und der Untersteinacher Heinz Kießling vom 1.KSC Kulmbach e.V..

Bei diesem WCS-Turnier fand leider aus organisatorischen Gründen für die Deutschen Nationalteams kein Teamevent statt, und so sollten die beiden nur in den Doppeln und Einzelwettbewerben glänzen. Am Freitag standen die Einzelwettbewerbe auf dem Plan. Freitag und Kießling starteten locker in der Qualifikation, gewannen 4 von 5 Spielen, was Platz 3 für Kießling und Platz 10 für Freitag bedeutete. In der K.O.-Runde gewannen die beiden je 3 Spiele in Folge und standen sich im Halbfinale gegenüber. Kießling ging mit 2:1 Sätzen glücklich in Führung, aber Freitag konterte, kam immer besser in Schwung und siegte letztlich mit 6:4 in der Verlängerung des 5. Satzes – Finale.

Kießling verlor anschließend gegen seine Mannschaftskollegen Martin Schirmer das kleine Finale, was Rang 4 bedeutete. Freitag, der seinen Titel verteidigen konnte, geriet gegen Dave Ziemann (England) im ersten Satz gleich mit 4:1 in Rückstand, was kein gutes Zeichen war. Doch der „alte Fuchs“ drehte mit unglaublichen Toren aus der Defense das Spiel und besiegte den Engländer mit 3:1 Sätzen, was die Qualifikation für die WM in Murcia 2019 bedeutete. Somit waren 3 Spieler vom 1. KSC Kulmbach e.V. unter den ersten 4 Plätzen.

Am Samstag startete die Paradedisziplin der beiden – das Senioren-Doppel. Doch hier lief es alles andere als rund, denn nur 2 Siege in 6 Spielen bedeuteten Platz 9 in der Qualifikation und machten nicht gerade Mut. Doch die Selbstsicherheit Freitags steckte Kießling förmlich an und in der KO-Runde wurde Vollgas gespielt. Mit 4 Siegen in Folge stand man im Finale und musste gegen das österreichische Topteam Auer/Swoboda antreten.

War die 5. Titelverteidigung in Folge gefährdet?

Ein zäher Spielbeginn, Nervosität auf beiden Seiten und das Glück des Tüchtigen lag auf Seiten der beiden KSC-ler und man gewann den ersten Satz deutlich mit 5:1. Doch die beiden Österreicher gaben nicht auf, kamen immer besser ins Spiel, doch es reichte nie. Freitag/Kießling gewannen den 2. Satz mit 5:3 und nach einem nervenaufreibenden Spiel den 3. Satz mit 5:4.

ZUM 5. MAL IN FOLGE GARLANDO-SIEGER im Seniorendoppel und die Qualifikation für Murcia im Doppel war gesichert.

Seit der WM in Hamburg wurde die neue Disziplin CLASSIC-Doppel gespielt. Hier durften nur die klassischen Schussstile Push/Pull und Pin eingesetzt werden, Jets und Kurbler waren verboten. Doch auch hier zeigten die Kulmbacher ihren Variantenreichtum. Motiviert durch Ihren Vortagessieg gewannen die beiden alle 4 Spiele in der Qualifikation, was Freilos im ersten KO-Spiel bedeutete. Und auch hier ließen Freitag/Kießling nichts anbrennen, gewann 3 Spiele in Folge und standen erneut gegen Auer/Swoboda im Finale.

Doch dieses Mal war es nicht so einfach. Freitag begann erneut den Torreigen, doch vor allem der Goalie der Österreicher nutze die unpräzise Deckung und die kurzfristige Ladehemmung von Kießling aus und so stand es plötzlich 4:4. Kießling spielt den Ball auf die 3 und nimmt ein Timeout – Positionswechsel und Matchball für Freitag. Doch dieser verschießt und der Ball landet bei den Deutschen in der Defensive. Ein Kracher von Kießling aus der Defensive brachte den Sieg im ersten Satz und die Österreicher sahen keine Chance auf den Sieg und resignierten. Mit 5:3 und 5:0 wurden die Österreicher im 2. und 3. Satz von der Platte gefegt und die Qualifikation für Murcia im Classic Doppel war ebenfalls perfekt.
Garlando WCS 2017

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Landesleistungszentrum

Ein starker Partner

Unser Verein spielt auf ITSF-Recognized Tournament-Tischen der Firma Leonhart.

Leonhart-Tische machen das Spielerlebnis so exakt und präzise wie möglich spürbar.

Präzision, Langlebigkeit und hochwertige Materialien sprechen für sich, weswegen diese Tische auch auf bundesweiten und internationalen Events eingesetzt werden.

Kontaktinformationen

image (+49) 09221 - 87 89 666
(+49) 0171 - 212 87 00

image 1.KSC Kulmbach e.V.
ATS Sportstadion
Alte Forstlahmer Strasse 20
95326 Kulmbach

image Für direkten Kontakt hier klicken