• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

|NEWS| Spieltag 4 Landesliga Nord 2017

1.KSC Kulmbach e.V. 1 vs. TFC Forchheim 2

1.KSC Kulmbach e.V. 1 vs. TFC Forchheim 2
Die 4 Musketiere sind zurück! Kaum standen ARAMIS und PORTHOS ihren Degenbrüdern nicht zur Seite (ARAMIS war außer Lande und probierte den neuen POIDS DE GARLANDO aus, PORTHOS musste nach einem verlorenem Kampf gegen VIRUS DE LA GRIPPE das Bett hüten), schon wurde eine Schlacht verloren – aber nicht der Krieg.

Und RICHELIEUS sollte sich wundern, da half auch die nach Kulmbach entsandte GELBE GEFAHR aus der Königsstadt des südlichen Oberfrankens „VORHA“-Heim nichts.

Der junge D´ARTAGNAN fand an der Seite von ARAMIS wieder zu seinen gefürchtetn ATTACHE DE FLÊCHE zurück und ATHOS und PORTHOS legten in ihrer unnachahmlichen Art (REPOS E CONTENANCE) nach. In den Zweikämpfen gab es ein REMIS, Zwischenstand nach dem ersten Gefecht: 10:4 für die MUSKETIERE.

Der Drang zum Sieg gegen die SCHERGEN DES KARDINALS hielt auch im zweiten Gefecht an. Klare Angriffe und eiskalte Chancenausnutzung waren erneut der Untergang der Königsstädter, und im direkten Duell  legten D´ARTAGNAN, ATHOS und PORTHOS vor, nur ARAMIS hatte einen schlechten Tag. Mit 12:2 Vorstößen führten die MUSKETIERE mit 22:6 Punkten.

"Es war ein unglaubliches faires Spiel."
Anscheinend drohte RICHELIEUS seiner Truppe mit dem Kerker, denn plötzlich  wehrten, bissen und kämpften diese und erarbeiteten sich beim dritten Gefecht ein verdientes Unentschieden. Aber leider zu spät – die MUSKETIERE hatten die Schlacht bereits mit 29 Punkten entschieden.

Nach einer kräftigen Stärkung aller mit des „GEGNERS HENKERSMAHLZEIT“ konnten ein paar Siege in  leichten Grenzgefechten die Niederlage etwas erträglicher gestalten.

Endstand nach 4 Gefechten: 33:23 für die MUSKETIERE.

FAZIT:
Kulmbach ist noch lange nicht tot – es lebe das Team. Und: Es war ein unglaubliches faires Spiel.

Auflösung:
MUSKETIERE –  Kulmbach
D`ARTAGNAN – Reini Lang
ATHOS – David Kirsch
ARAMIS – Heinz Kießling
PORTHOS – Dominik Schmidt
GELBE GEFAHR/SCHERGEN DES KARDINALS – Forchheimer
RICHELIEUS –  Gegenspieler der Kulmbacher, in diesem Fall der LINNI (hähähä)
ATTACHE –  Angriffe
FLÊCHE –  Sturz- oder Sprungangriff - explosionsartiger, überraschender Angriff
VIRUS DE LA GRIPPE –  Grippe
REPOS E CONTENANCE – Ruhe und Gelassenheit
POIDS DE GARLANDO – neuer Garlandoball
GEGNERS HENKERSMAHLZEIT – Jürgen Eichners Pommes, über die alle (!) herfielen....
VORHA –  Obwohl zur Zeit der Namensgebung der Forellenreichtum in den Flüssen um Forchheim sicherlich sehr groß war, geht man heute davon aus, dass sich der Stadtname vom althochdeutschen vorha (für Föhre) ableitet, also Föhrenheim bedeutet. Der Name dürfte in der Mitte des 7. Jahrhunderts entstanden sein. Damals entstanden mit der ersten fränkischen Siedlungswelle in dieser Region zahlreiche Plansiedlungen mit dem Grundwort -heim, vor allem an Flussläufen.

Endstand Landesliga Nord: 1.KSC Kulmbach e.V. 1 vs. TFC Forchheim 1 -- 33:23

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Landesleistungszentrum

Ein starker Partner

Unser Verein spielt auf ITSF-Recognized Tournament-Tischen der Firma Leonhart.

Leonhart-Tische machen das Spielerlebnis so exakt und präzise wie möglich spürbar.

Präzision, Langlebigkeit und hochwertige Materialien sprechen für sich, weswegen diese Tische auch auf bundesweiten und internationalen Events eingesetzt werden.

Kontaktinformationen

image (+49) 09221 - 87 89 666
(+49) 0171 - 212 87 00

image 1.KSC Kulmbach e.V.
ATS Sportstadion
Alte Forstlahmer Strasse 20
95326 Kulmbach

image Für direkten Kontakt hier klicken